Als Fahrer oder Fußgänger ist es wichtig zu verstehen, wie Zebrastreifen funktionieren. Zebrastreifen können Fußgänger schützen, wenn jeder sie richtig benutzt und die Vorfahrtsrechte respektiert. Andernfalls können Zebrastreifen Fußgänger in Gefahr bringen. Im Jahr 2017 verloren 5.977 Fußgänger in den USA bei Verkehrsunfällen ihr Leben. Viele dieser Fußgänger befanden sich zum Zeitpunkt ihrer Kollisionen auf Zebrastreifen. Lernen Sie das Gesetz für markierte und nicht markierte Zebrastreifen in Utah kennen, um sich und andere zu schützen.

Was ist ein nicht markierter Zebrastreifen?

Utah Gesetz definiert nicht unmarkierten Zebrastreifen, aber im Allgemeinen ist es ein Ort, Fußgänger ohne gemalt Zebrastreifen oder Verkehrskontrollvorrichtung überqueren können. Die meisten nicht markierten Zebrastreifen befinden sich an Kreuzungen, wo eine Straße auf eine andere trifft. Unmarkierte Zebrastreifen können für Fußgänger ein höheres Risiko darstellen als markierte Zebrastreifen. Autofahrer erkennen den Bereich möglicherweise nicht als rechtmäßigen Fußgängerüberweg an, geben möglicherweise nicht die Vorfahrt oder kommen möglicherweise nicht zu vollständigen Haltestellen. Fußgänger haben jedoch an nicht markierten Zebrastreifen viele der gleichen Rechte wie markierte Zebrastreifen.

Wer hat Vorfahrt?

Ein Fußgänger hat normalerweise die Vorfahrt an einer nicht markierten Kreuzung oder einem Zebrastreifen. Nur weil der Zebrastreifen keine weiße Farbe oder ein Verkehrskontrollgerät hat, ist er nicht weniger gültig für Fußgänger. An einem nicht markierten Zebrastreifen müssen die Fahrer anhalten und Fußgängern das Überqueren ermöglichen. Autofahrer müssen Fußgängern nachgeben, die an nicht markierten Zebrastreifen kreuzen, wenn sie sich auf derselben Straßenhälfte wie der Fahrer befinden oder sich der Halbzeitmarke so nahe nähern, dass sie in Gefahr sind. Ein Fahrer darf die Kreuzung erst passieren, nachdem Fußgänger die Fahrerseite verlassen haben.

Auch bei Vorfahrt kann ein Fußgänger nicht blindlings von einem Bordstein in den Verkehr treten. Der Fußgänger muss warten, bis er die Straße sicher überqueren kann. Kein Fußgänger in Utah darf den Bordstein verlassen, wenn ein entgegenkommendes Fahrzeug nahe genug ist, um eine Gefahr zu schaffen. Beim Überqueren der Straße an einer nicht markierten Kreuzung sollte der Fußgänger so schnell und effizient wie möglich über die Straße gehen. Es verstößt gegen das Gesetz, den Verkehr auf einem nicht markierten oder markierten Zebrastreifen absichtlich zu blockieren. Wenn ein Fußgänger irgendwelche Zebrastreifegesetze bricht, können er oder sie nicht in der Lage sein, einen Fahrer verantwortlich für einen folgenden Unfall zu halten.

Gerichtsbarkeit über nicht markierte Zebrastreifen

Utah Code 41-6a-1010 besagt, dass eine Autobahnbehörde in ihrer Gerichtsbarkeit die Regeln an einem bestimmten nicht markierten Zebrastreifen nach einer technischen und verkehrstechnischen Untersuchung ändern kann. Wenn eine Untersuchung einen triftigen Grund ergibt, kann die Behörde Fußgängern verbieten, an einer nicht markierten Kreuzung zu überqueren. Die Behörde kann auch Fußgänger dazu bringen, den Fahrzeugen die Vorfahrt zu gewähren. In beiden Fällen muss die Stadt Verkehrskontrollgeräte wie Schilder installieren, die auf die spezifischen Einschränkungen hinweisen.

Unmarkierte Zebrastreifen-Sicherheitstipps

Halten Sie als Fahrer Abstand zu Fußgängern. Utah Code besagt, dass Autofahrer nicht innerhalb von drei Fuß von Fußgängern arbeiten dürfen. Achten Sie besonders in städtischen Gebieten auf überquerende Fußgänger. Wenn Sie sich in einer Bau- oder Wartungszone befinden, müssen Sie immer Fußgängern nachgeben. Sie müssen auch Fußgängern in Zebrastreifen und angrenzenden Zebrastreifen an Halte- oder Ertragsschildern nachgeben. An einem nicht markierten Zebrastreifen haben Fußgänger Vorfahrt. Das einzige Mal, dass Sie an einem Zebrastreifen Vorfahrt haben, ist, wenn Sie an einer Kreuzung grünes Licht haben.

Nehmen Sie als Fußgänger Ihre Sicherheit selbst in die Hand. Vertrauen Sie den Fahrern nicht, die Verkehrsregeln zu befolgen oder Ihnen die Vorfahrt zu geben, selbst wenn Sie wissen, dass Sie das Recht haben, zu überqueren. Einige Fahrer sehen Sie möglicherweise nicht. Andere ignorieren möglicherweise absichtlich Ihr Recht zu überqueren. Halten Sie immer an und schauen Sie in beide Richtungen, bevor Sie eine Fahrbahn betreten, auch wenn Sie Vorfahrt haben. Vermeiden Sie es, abgelenkt zu gehen. Überqueren Sie nur einen nicht markierten Zebrastreifen, wenn dies sicher ist – wenn entgegenkommende Fahrzeuge weit genug entfernt sind, um sicher anzuhalten und das Überqueren zu ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.